Katja Savastano

Meine Liebe zum Tanz entdecke ich, als ich als Jugendliche in die Hip Hop-Kultur und später in die Flamenco-Kultur eintauche. Nachdem ich im 1998 vom Salsa-Virus gepackt werde, mache ich später im Laufe meines Studiums der Kulturwissenschaften mein Hobby zum Beruf, unterrichte nun mittlerweile seit bald 20 Jahren regelmässig Salsa und leiste mit der Organisation von Parties, Workshops und Kursen, einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung und Entfaltung der Basler Salsaszene.
 

Stets hungrig nach neuen tänzerischen Herausforderungen und fasziniert von der karibischen und lateinamerikanischen Tanzkultur, breche ich im 2005 zu meiner ersten Kubareise auf. Diese und die zahlreichen darauffolgenden Reisen nach Kuba geben mir nicht nur die Möglichkeit, das Studium der Kulturwissenschaften mit dem Tanzen zu verbinden. In Kuba tauche ich in die Vielfalt der populären kubanischen Tänze und der afrokubanischen Tänze ein und bilde mich in diese Richtung immer weiter.

Im 2010/2011 absolviere ich ausserdem im Selbststudium eine Weiterbildung in der „Salsa-Mekka“ Mailand, wo ich täglich zu den Grössen der internationalen Salsa-Szene in den Unterricht gehe.

Im Sommer 2015 vertiefe ich in New York City intensiv meine Kenntnisse im New York Style Salsa On2 bei den grossen Namen und Vertretern dieses Tanzstiles. Seit 2015 bilde ich mich auch in Kizomba weiter, reise an viele europäische Festivals und unterrichte an meiner Tanzschule ebenfalls Kizomba, Semba und Urban Kiz.

Mich stets weiterzubilden und das Repertoire zu erweitern, ist für mich und meine Arbeit fundamental, denn ich bin überzeugt, dass jemand nur ein guter Lehrer sein kann, wenn er nie aufhört, selber Schüler zu sein.

Zu meinen Bühnenerfahrungen als Tänzerin zähle ich verschiedene Auftritte mit diversen Showgruppen in der Schweiz aber auch an internationalen Kongressen, und die Teilnahme an zahlreichen Tanzprojekten. Von 2009 bis 2016 war ich unter der Leitung von Liudmila Rodriguez, festes Mitglied der Frauen-Showgruppe „Grupo Aché“ aus Bern.
Im 2010 starte ich meine Zusammenarbeit mit Rafael Gonzalez (Mitgründer und ehemals Tänzer und Choreograph der weltberühmtesten Salsa-Showgruppe "Tropical Gem") und sammle an seiner Seite erste Erfahrungen als Choreographin mit der Show-Gruppe „Los Intrepidos“ aus Mailand.
Im 2014 war ich, unter der Leitung von Natalia Lopez, Mitglied des Frauen-Showprojektes "Esencia - Swiss Dance Project“.

Fusión Caribe ist seit 2011 mein eigenes, unabhängiges Projekt für Tanzunterricht und Events. Der Name meiner Schule steht für meine Überzeugung, dass es die Fusion verschiedenster Tanzstile und Musikrichtungen ist, welche das Tanzen zu einem gefühlten Erlebnis macht und deinem Stil das gewisse Etwas verleiht.

Ich fühle mich in vielen Stilen zu Hause und liebe es, diese miteinander zu fusionieren.


Weitere Infos unter: fusioncaribe.com